Kristall Spaces wurde zum Sieger für bestes Appartement in Europa gekürt

Kristall Spaces freut sich über die Titelverleihung für unsere Mountain Spa Residences, St. Anton als ,Bestes Appartement in Europa’.

Auf der Internationalen Immobilien Titelverleihung in London am 12. Dezember 2016 wurde bekanntgegeben, dass Kristall Spaces sich in der Kategorie für bestes Appartement gegen die 36 Mitbewerber von insgesamt 15 europäischen Ländern mit der höchsten Punktezahl durchsetzen konnte.

Die internationale Jury, welche ExpertInnen aus den Bereichen Immobilien, Innenausstattung und Architektur umfasst, wird vom Vorsitzenden Lord Caithness geführt.

Branson Atterbury, der Marketing Director von Kristall Spaces, kommentiert die Preisverleihung „Nach der Auszeichnung für ,Bestes Appartement in Österreich’ freuten wir uns zu erfahren, dass wir die höchste Bewertung in Europa von der Jury erhalten hatten. Diese Auszeichnung bestätigt die langjährige Erfahrung und Kompetenz unseres Management-Teams sowie die Qualität unserer Projekte.

Die Mountain Spa Residences St. Anton ist ein hochwertiges und luxuriöses Aparthotel, das aus 28 voll ausgestatteten Ski-out Appartements besteht. Zusätzlich verfügt die Anlage über Bar und Restaurant sowie einem 600m² großen Wellnessbereich mit zwei Pools. Die Fertigstellung des Objekts wird voraussichtlich im Herbst 2017 erfolgen. 

award-pic

Die Internationalen Immobilien Awards sind offen für Experten aus dem weltweiten Immobiliengeschäft. Sie verfügen über das höchste Leistungsniveau der Firmen, die in allen Immobilien-Sektoren tätig sind. Ein Internationaler Immobilien Award ist eine weltweit anerkannte Auszeichnung für Exzellenz und Qualität.

Österreich glänzt im Savills Bericht für alpine Immobilien

Im diesjährigen Savills Bericht über Immobilien in den Alpen gibt es einige hilfreiche Fakten – hier die wichtigsten Infos für Interessierte, die den Kauf einer österreichischen Immobilie in Erwägung ziehen.  Während die Preise von österreichischen Ski-Immobilien um 28% niedriger sind als die anderer alpinen Länder, liegt die Preiszunahme sogar um 8% höher.  Diagramm ansehen:

austrian-ski-property-growth-savills-spotlight-alpine-property-market-2016-17

Durch stete Investition in die Infrastruktur und zunehmendes Interesse von internationalen Ski-UrlauberInnen gibt es ausreichend Luft nach oben für die Entwicklung steigender Preise in Österreich. Andere Quellen (z.B. die Tiroler Tageszeitung) betonten bereits in der ersten Hälfte von 2016 einen Rekord von verkauften Appartements in Tirol mit einem durchschnittlichen Kapitalzuwachs von 6,2% in der Region.  Unterschiedliche Quellen können den wachsenden Vermögenswert bestätigen. Sorgfältige Stadtplanung soll vor Überentwicklung schützen und somit das Angebot einschränken.

Sommertourismus und nicht-winterliche Aktivitäten betreffend liegt Österreich weit vor Frankreich und der Schweiz. Dies führt dazu, dass Renditen, Infrastruktur-Investitionen und Wiederverkaufswerte für Eigentümer von österreichischen Immobilien nach oben getrieben werden.  Zusätzlich zeigt der Bericht im Hinblick auf die gesamt Skiurlaube in den Top 8 Weltmärkten eine Abnahme von 1,6% an (USA, Frankreich, Österreich, Japan, Italien, Schweiz, Kanada und Deutschland).

Käufer, die in österreichische Immobilien investieren, sollte daher aufpassen und vielmehr lokale Tourismuszahlen überprüfen.

Gegen den Trend der konkurrierenden Märkte konnte die Tirol Region in den ersten 6 Monaten von 2016 ein Wachstum von über 10% an Skiurlauben erreichen.

Auch beim Innsbrucker Flughafen konnte diesjährig eine steigernde Kapazität um 180% der einreisenden deutschen Passagiere beobachtet werden. Zusätzlich wurden von der Fluglinie British Airways neue Flugstrecken eingeführt. Der Tiroler Tourismusverband sowie einzelne Skigebiete prognostizieren eine starke Zunahme der Besucherzahlen.

Eine erfolgreiche Strategie, die sich bisher für die ÖsterreicherInnen gelohnt hat, ist ihr Fokus auf die „millennial” Generation (20 – 35 Jahre). Die zukünftigen, beliebten Alpengebiete werden stets Innovationen schaffen und mit ganzjährigen, verschiedenen Attraktionen neue BesucherInnen anlocken.

Zu den angesehenen Skigebieten gehört beispielsweise auch das charmante Kühtai, das sich nicht nur durch Österreichs größte Halfpipe, sondern auch wegen der naheliegenden Area 47, Europas größtem Extremsport-Abenteuerpark, auszeichnet. Die Area 47 ist besonders wegen ihres Wakeboard-Parks beliebt, der 812 m über dem Meeresspiegel liegt und obendrein über mediterrane Wassertemperatur verfügt.

Ischgl, eines der größten Skigebiete mit der langlebigsten Skisaison, investiert extensiv in seine ausgezeichnete Infrastruktur sowie seine städtischen Attraktivitäten inklusive drei Michelin Sterne Restaurants. In Ischgl wird es einem sogar mit oder ohne Skiern ermöglicht, an einer 85kmh schnellen, 2km langen und 50 m hohen Seilrutsche ins Tal hinunter “zu fliegen”. (Investition: €2 Mill.)

Das familienfreundliche Skigebiet in Ötz konnte kürzlich einen 30%igen Zuwachs an verkauften Liftpässen im Sommer 2016 verkünden, der Dank der Investition in Familienattraktionen in Hochötz umgesetzt werden konnte.  Erstaunlicherweise zieht Ötz 45% seiner jährlichen Besucher außerhalb der Wintersaison an. Ötz verfügt über ein 80km Skigebiet und auch Sölden kann ganz einfach in 20 Minuten erreicht werden.  Sölden ist das ganze Jahr über und besonders wegen seinen zwei Gletschern bei den Touristen beliebt – nicht nur vom Sommer, sondern auch bis zum frühen Herbst, wenn die Acherkogelbahn vor der Wintersaison am 16. Dezember eine kurze Pause einlegt.  Der neue Abenteuerspielplatz “Widiversum” in Hochötz garantiert vor allem für die kleinen Urlauber eine Menge Spaß. Während die Kinder in einer beaufsichtigten Tagesspielgruppe unterhalten werden, können die Eltern in Ruhe Pisten und Abfahrten erkunden.

Währungseinfluss:

In Folge des EU-Referendums von Großbritannien und der einhergehenden Schwächung des Pfund Sterling, zeigte sich, dass Immobilien in den Schweizer Alpen für britische Käufer um 8,6% teurer wurden (Mai – Sep 2016). Die Preise von Objekten in den französischen sowie österreichischen Alpen wurden wiederum um 7,6% höher.  Trotz des Falls des Britischen Pfunds gibt es immer noch einige entschlossene britische Käufer, die in österreichische Immobilien investieren und sich frühzeitig und vor der Finalisierung von Brexit ins österreichische Grundbuchamt eintragen lassen wollen.  Für die US-Dollar, Euro und Schweizer Franken KäuferInnen hat sich soweit nichts verändert und der Kundenbestand verläuft sich weiterhin auf internationale KäuferInnen inklusive nicht-europäischen Kunden. Die Anzahl von Deutschen, Niederländern, Belgiern und Skandinavier steigt immer mehr.

Hier werden Sie zu unserer FAQ weitergeleitet, die Informationen zum Kaufprozess sowie den Nutzungs- und Verwaltungsbedingungen einer Immobilie in Österreich enthält.

Ihr Appartement im Mountain Lake Resort – wo keine Wünsche offen bleiben

Was zahlreiche Studien belegen, wissen wir längst aus eigener Erfahrung: Insbesondere die Deutschen haben hohe Erwartungen an Qualität und Wohnkomfort. Zu recht. Und wir haben genau dieselbe Einstellung. Unsere luxuriösen Ferienimmobilien im Mountain Lake Resort in Oetz in Tirol, 30 Autominuten von Tirols Landeshauptstadt Innsbruck entfernt, bieten, wonach sich das deutsche Käuferherz sehnt. Das belegen die Ergebnisse einer Studie des Baufinanzierers Interhyp und dem Immobilienportal Immobilienscout.

Ruhige Lage mit hellen, lichtdurchfluteten Räumen

47% der Käufer nehmen bei zu viel Lärm vom Kauf eines Objektes Abstand. Ein Viertel sagt bei zu dunklen Räumen Adieu. Dieses und viele weitere Ergebnisse haben wir bei der Verwirklichung unseres einzigartigen Mountain Lake Resorts beherzigt. Unsere fünf Häuser, die insgesamt 50 hochwertigste Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Appartements beherbergen, liegen auf einem ehemaligen Landgut einer ungarischen Gräfin in einer einzigartigen ruhigen Umgebung. Die Innenraumgestaltung der Wohnungen nimmt das alpine Flair der Region auf und kombiniert es entweder mit traditionellen oder modernen Elementen. Eine perfekte Symbiose aus warmen und natürlichen Materialien und einem modernen, minimalistischen Design und Lifestyle. Die hellen Räume mit großen, dreifachverglasten Fensterelementen wecken garantiert alle Urlaubsgeister. So genießen die Bewohner die herrliche Ruhe der Natur und einen spektakulären Ausblick auf die Ötztaler Berge. Zum Wohlfühlgefühl tragen zusätzlich freundliche und angenehme Nachbarinnen und Nachbarn im Mountain Lake Resort bei – für 36% der Käufer ein bedeutender, wenn auch immer wenig wichtiger werdender Entscheidungsgrund.

Naturbadeteich und Wellnessbereich schenken wohltuende Erholung, die Berge unvergessliche Erlebnisse

Gepflegte Grünanlagen mit einem BIOTOP-Schwimmteich mit glasklarem, chemiefreien Wasser, einem Wellnessbereich sowie öffentliche Plätze begeistern zusätzlich. So ist das Fehlen eines Gartenbereiches laut der Studie von Interhyp und Immobilienscout für ein Drittel ein Ausschlusskriterium. Unverzichtbar verbunden mit einem luxuriösen Appartement im Ötztal ist das Sport- und Freizeitangebot: im Winter bieten die 100 m entfernten Schilifte von Hochötz den Zugang zum 80 km großen Schigebiet, das zusammen mit Kühtai eines der höchsten Skigebiete Österreichs ist. Die Pisten garantieren von November bis Mai erstklassige Ski- und Snowboarderlebnisse. Zudem liegen nur 20 Autominuten entfernt Sölden und zwei weitere Gletscher Schigebiete mit 144 Pistenkilometern. Im Sommer lädt die Tiroler Idylle mit gotischen Kirchen und atemberaubenden Landschaftsbildern der Natur, wie zum Beispiel dem Piburger See, zu faszinierenden Wanderungen, Bike-Touren und Ausflügen ein.

Shoppen zu Fuß, das Auto gut geparkt

Neben dem ganzen Sport- und Erholungsangebot darf das Shoppen nicht vergessen werden! Vom Mountain Lake Resort ist es nur ein Katzensprung ins schöne Ortszentrum. Wer sich gerne die eine oder andere Shoppingtour gönnt, wird Oetz lieben! Das Einkaufsangebot im Ort ist sehr vielfältig.

Für die Lebensmitteleinkäufe bietet sich ein Spar-Geschäft an, das in wenigen Gehminuten vom Mountain Lake Ressort erreicht werden kann. Und wieder ein Treffer: deutschen Käufern sind gute Einkaufsmöglichkeiten besonders wichtig – für 67% der Befragten.

Fazit: das Auto kann bequem in der geräumigen Tiefgarage geparkt bleiben. Wenn gewünscht, ist der Zustieg zu öffentlichen Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe. Busse fahren regelmäßig nach Sölden und ins Kühtai, sowie in Richtung Ötztal Bahnhof, wo auch der Zug verkehrt. Auch das passt, denn für 22% der Käufer ist die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ein entscheidendes Kaufargument.

Sicher und versorgt – ein gutes Gefühl

Sollte mal etwas passieren und medizinische Versorgung nötig sein, ist auch diese rasch vorhanden. Oetz hat eine hohe Dichte an Ärzten, die medizinische Versorgung ist somit sicher und hervorragend – ein Entscheidungskriterium für 39% der Immobilieninteressierten.

Somit überzeugt das Mountain Lake Resort insgesamt mit bester Ausstattung, herrlicher Lage und hervorragender Infrastruktur. Die erste Wahl für anspruchsvolle Genießer.

Wandern als Lebenselixier für Körper und Seele

Ötz, direkt am Eingang des Tiroler Ötztals, bietet alles um die Benefits des Wanderns voll auszukosten

Erholsamer Urlaub oder willkommene Abwechslung – beides ist im Ötztal zu finden, das mit seinen 1.300 Kilometern an Wander- und Bergwegen, Routen und Steigen immer wieder begeistert. Wandern trägt wesentlich zum körperlichen Wohlbefinden und zur Gesundheit bei: amerikanische Wissenschaftler haben nun bestätigt, dass sich Wandern neben der körperlichen Betätigung auch besonders gut auf die psychische Gesundheit auswirkt.

Immobilien Oetztal, Kristall Spaces

Ötz im Tiroler Ötztal ist Sommer wie Winter der ideale Ausgangspunkt für erholsame Urlaubstage oder spannende Abwechslung. Während die einen den eigenen Horizont erweitern möchten oder neue Perspektiven erleben wollen, verlangen die anderen nach Erholung und Regenerierung. Ötz und das Ötztal bieten reichlich Abwechslung und Erlebnissen abseits des Alltags sowie die gewünschte Ruhe und Erholung in der Natur.

Touren nach Lust und Laune auswählen

Besonders beliebt ist das Wandern, rund 80 % der Urlauber tun es. Bemerkenswert ist, dass dabei rund 60 % der Gäste die Gastfreundschaft in der Region besonders positiv auffällt. Die Bewegungshungrigen oder die, die es noch werden wollen, wählen ihre Touren nach ihren Vorlieben und gewünschten Schwierigkeitsgraden aus. So bevorzugen die einen eine Hütten-Almentour, während andere bei ihrer Wanderung mindestens ein Gipfel erklimmen wollen. Familien freuen sich über kinderfreundliche und abwechslungsreiche Familientouren und die, die das kühle Nass lieben, über eine Tour zu und rund um klare Gebirgsseen. In Summe können rund 1.300 Kilometer an Wander- und Bergwegen, Routen, Steigen sowie Tracks ergangen und erlebt werden. Von Ötz lässt sich mit der Bergbahn in wenigen Minuten das Wandergebiet in Hochötz erreichen, der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen ab 2.000 Meter. Wer höher hinaus möchte, der findet immer inneren Ötztal zwischen Sölden, Vent und Obergurgl jede Menge 3.000er um seine Gipfelsammlung zu vervollständigen.

Wandern als Lebenselixier für Körper und Seele

Dass Wandern den Körper trainiert und ihm gut tut, ist allseits bekannt, doch dass es sich auch positiv auf die psychische Gesundheit und Kreativität auswirkt, wurde nun von Wissenschaftlern der Stanford University belegt. Wandern in der freien Natur reduziert krankhaftes Grübeln, das im Extremfall zu geistiger Krankheit führen kann. Im Vergleich zu Spaziergängen in urbanem Gebiet entspannt es Gehirnbereiche wie den präfrontalen Kortex, der für ständiges Kontrollieren und Nachdenken zuständig ist, ungleich mehr. Eine Untersuchung der University of British Columbia bestätigte zudem, das Wandern die Gedächtnisleistung im Alter steigert und Kindern mit Aufmerksamkeitsdefiziten und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) hilft sich zu entspannen und sich besser zu konzentrieren.

Mit diesen Erkenntnissen lassen sich grüne Wiesen, satte Wälder mit Gebirgsbächen und forsche Felsen noch besser erkunden und genießen. Die frische Luft beschwingt und lässt über den einen oder anderen Muskelkater, der absolvierte Touren unmissverständlich bestätigt, entspannt hinwegsehen.

Jede Menge Action im Ötztal!

Das Ötztal hat auch diesen Sommer wieder Veranstaltungen und Wettbewerbe zu bieten, die Paare und Familien Unvergessliches erleben lassen.

Tour de Suisse, 17.06.2016

Eröffnet wird die Sommersaison am 17.6.2016 mit der Königsetappe der Tour de Suisse. Dabei überwinden die Radsportler eine Distanz von 237,3 Kilometer. Die Etappe führt über 4.300 Höhenmeter von der Schweiz über Lichtenstein nach Österreich. Über die Silvretta Hochalpenstrasse gelangen die Profisportler über Ischgl und Landeck ins Ötztal. Die letzen 13 Kilometer mit 10 Prozent Steigung führen bis zum atemberaubend schönen Rettenbachgletscher. Hobbysportler können sich ab 10.30 Uhr bei der Area 47 am Eingang des Ötztals auf der verkürzten Distanz bei der Jedermann-Challenge messen. Da ist die Strecke wie beim offiziellen Rennen für alle Jedermänner und -frauen gesperrt. Besenwagen, Begleitfahrzeuge sowie eine professionelle Zeitnehmung mit Transponder sorgen für echte Rennatmosphäre. Die Startgebühr inklusive Verpflegung im Ziel, Finishertrikot, Finisherurkunde, Preisverleihung und Shuttle zum Start. Weiter Infos dazu auf www.soelden.com.

das-hauptfeld-des-oetztaler-radmarathons

Bike Opening, 17.-19.06.2016

Am selben Tag beginnt das legendäre Bike-Opening in Sölden. Bis zum 19.6.2016 kann das einzigartige Bike-Paradies im weitläufigen Gelände und den vielfältigen Trails erkundet werden. Daniel Federspiel, österreichischer Cyclocross- und MTB-König eröffnet den größten Pumptrack „Rolling“, bei dem mitten im Ort trainiert und mit den Stars der Szene, wie dem Enduro Weltcupfahrer Guido Tschugg, gefachsimpelt wird. Beim abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Bike-Republic-Contests, Trial-Shows, Film- und Fahrtechnikworkshops, kostenlose Bike-Tests und tollem Kinderprogramm wird Besuchern jeden Alters etwas geboten.

Single Trail Schnitzeljagd, 24.06.2016

Am 24.06.2016 geht es weiter mit der Single Trail Schnitzeljagd, bei der Jedermann und -frau in Zweierteams mit ihren Bikes dem „Goldenen Riesenschnitzel“ hinterherjagen. Der Spaßfaktor steht dabei im Vordergrund. Die Teams erfüllen verschiedene Missionen auf den beeindruckenden Trails rund um Sölden. Sind alle Checkpoints erreicht, brausen sie durchs Ziel bei der Talstation der Gaislachkogelbahn. Die Sieger werden am Abend auf der Schnitzelparty gekürt und danach wird bei der Slam Jam After Party ordentlich gefeiert. Die Schnitzeljagd ist derzeit schon ausgebucht, es gibt jedoch eine Warteliste unter www.soelden.com/schnitzeljagd-warteliste. Das Nenngeld beträgt 65 Euro inkl. Bergbahnticket. Am Sonntag steht für alle Freeriden und Bikes-Testen am Programm. Hier können die Trials vom Vortag nochmals in aller Ruhe ausprobiert werden. Den Ausklang bildet eine herzhafte Kaiserschmarrnparty.

Xletix Challenge Tirol, 23.07.2016

Ein Sportbewerb der besonderen Art ist die Xletix Challenge Tirol, die am 23.07.2016 in Kühtai, dem Action-Sport-Hotspot Tirols, stattfindet. Der höchste Hindernislauf der Welt über drei wählbare Distanzen kombiniert Härte und Schönheit auf einzigartige Weise. Die Challenger laufen, springen, robben und klettern einzeln oder im Team über schroffe Felsen auf knapp 2.500 Metern Seehöhe, bestaunen ein atemberaubendes Alpenpanorama, und passieren stille, unberührte Bergseen. Sie wählen zwischen der S-Distanz, die über 6 km mit 15 Hindernissen verläuft, die M-Distanz, die 12 Kilometer beträgt und birgt 25 Hindernisse oder die härteste, die L-Distanz mit 18 Kilometer und 30 Hindernissen.

XLETIX-Challenge-Tirol_5-1200x800

Ötztaler Gletscherflohmarsch, 07.08.2016

Der Ötztaler Gletscherflohmarsch findet am 07.08.2016 zum 44. Mal statt. Bei dem hochalpinen Wandermarsch geht es neben der sportlichen Herausforderung vor allem um das Genießen der wunderschönen Ötztaler Gletscherwelt. Der Weg führt von Obergurgl (1930 m) über das Ramoljoch (3200 m) nach Vent (1900 m). Im Zielgelände findet ein Frühschoppen beim Feuerwehrhaus zum Erfahrungsaustausch und Entspannen statt. Das Nenngeld, das beim Start am Dorfplatz Obergurgl bezahlt wird, beträgt 12 Euro für Erwachsene, 5 Euro für Kinder (bis 14 Jahre) und Senioren (ab 60 Jahre). Die Gruppenermäßigung von 10 Euro gibt es ab 5 Personen. Im Nenngeld inkludiert sind der Bus von Vent nach Obergurgl und der Taxi-Rücktransfer der Teilnehmer von Vent nach Obergurgl sowie 1 Getränk im Zielgelände.

Ötztaler Radmarathons, 28.08.2016

Am 28.08.2016 bildet Sölden zum 36. Mal den Ausgangspunkt des Ötztaler Radmarathons, der die guttrainierten und abgehärteten Hobbysportler über 238 Kilometer und 5.500 Höhenmeter übers 2.509 Meter hohe Timmelsjoch führt. Die 4.000 Teilnehmer aus aller Welt werden von tausenden Zuschauern bejubelt und angefeuert – ein großartiges Ereignis!

radmarathon_header7,method=scale,prop=data,id=1200-510

FAQ Käufer: Immobilien Österreich kaufen

WIDMUNG UND EIGENTUM

Was ist eine „Ferienimmobilie“ und mit welchen Einschränkungen muss der Eigentümer rechnen?

Sie kaufen eine Immobilie zur gewerblichen Nutzung, die auf für touristische Zwecke gewidmeten Land errichtet ist. Infolge können Sie die im Kaufpreis enthaltenen 20% Umsatzsteuer als Vorsteuer geltend machen. Das setzt eine konsequente Vermietung und Gewinnerzielung im Zeitraum von 20 Jahren voraus.

Was ist der Grund für eine solche Widmung durch die Behörden?

Die Investitionen der örtlichen Behörden in die Schaffung der Infrastruktur des Ferienorts, z.B. Skilifte oder der Ausbau des Skigebiets, sollen durch die Nutzung dieser Anlagen finanziert werden. Es ist daher wichtig, dass Immobilien nicht leer stehen, wenn die Eigentümer diese nicht selbst nutzen.

Kann ich also meine eigene Immobilie selbst gar nicht nutzen?

Sie haben die Möglichkeit sich selbst über die Reservierungszentrale entsprechend des Betriebsführungsvertrages  in Ihr Apartment einzubuchen. Um die Verfügbarkeit zu garantieren, müssen Sie mindestens vier Monate vor Beginn Ihres Aufenthaltes den gewünschten Zeitraum bekannt geben. Auch bei kurzfristigen Anfragen ist der Betreiber bemüht, den Wünschen des Eigentümers nachzukommen, doch werden Sie möglicherweise in einem gleichwertigen Apartment untergebracht.

Bedeutet das, ich investiere in ein Hotel?

Nein, Sie erwerben keine Anteile an einem Hotel. Sie werden ordnungsgemäß im Grundbuch als Eigentümer Ihres Apartments eingetragen. Darüber hinaus erwerben Sie Eigentumsrechte an Anteilen des Grundes und der allgemeinen Bereiche der Liegenschaft, wie u.a. Wellnessbereiche, technische Anlagen, Abstellraum für Skier und Skischuhe, etc.

 

KAUFVERFAHREN – RESERVIERUNG, ZAHLUNG, KOSTEN UND ÜBERGABE

Ich bin an einem bestimmten Apartment interessiert und befürchte, dass ein anderer Interessent dieses Apartment kaufen könnte, bevor ich alle Fragen geklärt habe. Was soll ich tun?

Damit potenzielle Käufer genug Zeit für die Klärung aller wichtigen Fragen haben, können wir Apartments eine Woche lang unverbindlich reservieren.

Ich habe mich zum Kauf entschlossen – wie geht es weiter?

Der erste Schritt ist die Unterzeichnung eines Kaufanbots, das Ihnen per E-Mail zur Unterfertigung zugeschickt wird. Bei Unterfertigung ist eine Kaution in Höhe von 5% des Nettokaufpreises als Anzahlung zu leisten, die refundiert werden kann, wenn etwa eine Finanzierung zu den üblichen Konditionen in Österreich nicht möglich ist.

Von wem kaufe ich das Apartment – von Kristall Spaces?

Nein. Sie schließen den Kaufvertrag mit der Bauträgergesellschaft ab, die die Grundeigentümerin ist. Der Bauträger zieht VenturePlus AG und Kristall Spaces AG als Bauprojektberater mit umfassender Erfahrung hinzu, um die Umsetzung des Projekts zu unterstützen.

Kann ich die Liegenschaft über eine österreichische Gesellschaft erwerben?

Ja, viele Käufer wickeln den Kauf über eine GmbH ab. Die einzige diesbezüglich zu erfüllende Bedingung ist, dass die GmbH, die die Immobilie erwirbt, einen eingetragenen Geschäftssitz innerhalb der EU haben muss; der Gesellschafter oder Endbegünstigte muss aber (anders als allgemein angenommen) kein EU-Bürger sein.

Und wenn ich verkaufen möchte?

Es bestehen keinerlei Beschränkungen hinsichtlich eines Weiterverkaufs; Sie können Ihre Immobilie jederzeit wieder veräußern.

Was geschieht, wenn der Bauträger, der die Apartments verkauft, während der Realisierung des Projekts in finanzielle Schwierigkeiten kommt?

Der Erwerb von in Planung befindlichen Immobilien in Österreich ist sehr gut abgesichert. Die Zahlung des Kaufpreises für neu errichtete Häuser und Apartments erfolgt in mehreren Raten abhängig vom Baufortschritt. Sämtliche Zahlungen werden an einen Treuhänder getätigt und auf einem Treuhandkonto verwahrt. Die Fortschrittszahlungen werden erst dann an den Bauträger freigegeben, wenn ein unabhängiger, gerichtlich zertifizierter Sachverständiger den betreffenden Bauabschnitt geprüft und den Baufortschritt gegenüber dem Treuhänder bestätigt hat. Die Bauarbeiten beginnen erst, nachdem die finanzierende Bank die Mittel für das Projekt freigegeben hat und das Projekt bis zur Fertigstellung vollständig finanziert ist. Darüber hinaus sind die Mittel für das Projekt zweckgebunden, und das Projekt besteht vollkommen unabhängig von jeglichen sonstigen geschäftlichen Aktivitäten.

Wann werden die Kaufpreisraten zur Zahlung fällig?

  • 15% bei Beginn der Bauarbeiten (einschließlich der Anzahlung in Höhe von 5%), zahlbar binnen 14 Tagen nach Unterfertigung des Kaufvertrages durch beide Parteien
  • 35% bei Fertigstellung des Rohbaus und des Dachs
  • 20% bei Fertigstellung der sanitären und elektrischen Installationen
  • 12% bei Fertigstellung von Fassade und Fenstern
  • 12% bei Fertigstellung der Immobilie
  • 4% bei Schlüsselübergabe
  • 2% nach Übergabe einer Bankgarantie durch den Bauträger an den Treuhänder zur Abdeckung unvorhergesehener Mängel

Wer erstellt die Verträge und handhabt die rechtlichen Aspekte des Erwerbs – wie hoch ist das diesbezügliche Honorar?

In Österreich agiert ein Rechtsanwalt oder Notar als Treuhänder für beide Parteien, Käufer und Verkäufer. In manchen Fällen holt der Käufer von einem eigenen Rechtsanwalt eine zweite Meinung ein – das ist nicht unbedingt notwendig, kann aber zur Beruhigung beitragen. In einem solchen Fall setzt der Rechtsanwalt des Käufers sich direkt mit dem Treuhänder in Verbindung. Das Honorar des Treuhänders beläuft sich auf 3% des Bruttokaufpreises.

Weshalb ist das Honorar so hoch?

Im Vergleich zu einer gewöhnlichen Weiterverkaufstransaktion trägt der eingesetzte Treuhänder im Zusammenhang mit dem Erwerb einer in Planung befindlichen Immobilie mehr Verantwortung und muss längerfristig mehr Ressourcen einsetzen. Die Aufgaben des Treuhänders umfassen die Erstellung des Kaufvertrags, der Mietvereinbarung, des Administrationsvertrags, etc., in deutscher und englischer Sprache sowie die Erstellung aller Dokumente, die für die ordnungsgemäße Übertragung des Eigentums an den Käufer erforderlich sind. Er ist verpflichtet, unparteiische rechtliche Beratung zu leisten und gemäß den vertraglichen Vereinbarungen die Fortschrittszahlungen einzuheben und die Mittel an den Verkäufer freizugeben. Der Treuhänder vertritt Käufer und Verkäufer während der Errichtung der Immobilie, setzt einen unabhängigen, allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen zur Prüfung des Baufortschritts ein und kümmert sich um alle Aspekte der Eigentumsübertragung.

Wann und wo unterzeichne ich den Kaufvertrag?

Der Kaufvertrag und alle für die ordnungsgemäße Übertragung des Eigentums erforderlichen Dokumente werden in deutscher und englischer Sprache erstellt und im Beisein eines Notars durch Käufer und Verkäufer unterzeichnet. Der Käufer erhält per Post eine Ausfertigung des Kaufvertrags und hat diesen in seinem Wohnsitzstaat im Beisein eines öffentlichen Notars (nicht eines Rechtsanwalts) zu unterzeichnen. Nach Beglaubigung der Unterschrift des Käufers übermittelt der Notar den Vertrag an das Außenministerium, wo der Vertrag mit einer Apostille versehen wird. Die meisten Käufer entscheiden sich dafür, den Vertrag in der österreichischen Botschaft ihres Heimatlandes zu unterzeichnen, da dort auch die Apostille ausgestellt und das Verfahren somit beschleunigt werden kann.

Welche Kosten fallen im Zusammenhang mit dem Erwerb an?

Die Kosten im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Immobilie in Österreich belaufen sich auf 7,6% des Bruttokaufpreises. Das Honorar des Treuhänders ist vom Käufer nach Unterzeichnung des Kaufvertrags zu bezahlen. Die Kosten und Gebühren werden wie folgt berechnet:

  • Grunderwerbsteuer (Verkehrsteuer): 3,5% des Kaufpreises
  • Gebühr für die Grundbucheintragung: 1,1%
  • Honorar des Treuhänders: 3% zzgl. USt. (USt. wird refundiert)
  • Gerichts- und Verwaltungskosten: ca. EUR 150,-

Muss ich eine Vermittlungsgebühr bezahlen?

Nein, Kristall Spaces verlangt keine Vermittlungsgebühr von den Käufern. Diese Gebühren können auf Käuferseite bis zu 3% betragen, Sie sparen also Geld, wenn Sie eine Immobilie über uns kaufen.

Helfen Sie bei der Vermittlung der Finanzierung?

Ja, sobald ein Kaufanbot „vorbehaltlich Finanzierung“ unterfertigt wurde. Österreichische Banken finanzieren bis zu 55% des Kaufpreises mit einer Kreditlaufzeit von zwischen 15 und 25 Jahren. Manche Banken verlangen eine Kreditbereitstellungsprovision und/oder Bewertungsgebühr in Höhe von 0,5% zusätzlich zu den Notarkosten von 1,5% des im Grundbuch einzutragenden Betrags der Hypothek. Falls erforderlich, kann die Hypothek um die im Zusammenhang mit der Hypothek anfallenden Kosten ergänzt werden. Variable Zinssätze liegen derzeit bei 2,5%.

Ein österreichischer Hypothekenvertrag muss in der Regel direkt bei der Bank in Österreich unterzeichnet werden. Manche Käufer koordinieren daher diesen Termin mit dem für die Unterzeichnung des Kaufvertrages.

Weshalb gibt es für Fertigstellung und Übergabe keinen fixen Termin?

Wir sind verpflichtet, uns nach besten Kräften um die rechtzeitige Fertigstellung und Übergabe Ihres Apartments zu bemühen. Allerdings sind die Bauarbeiten im hochalpinen Bereich stark von den herrschenden Wetterbedingungen abhängig, und das zur Verfügung stehende Zeitfenster von Mai bis November ist sehr kurz. Darüber hinaus müssen wir uns an die örtlichen gesetzlichen Bestimmungen halten, die zum Beispiel oft Einschränkungen für Bautätigkeiten während der Tourismussaison vorsehen. Daher können wir im Vertrag nur einen voraussichtlichen Fertigstellungstermin angeben, aber dafür keine Garantie übernehmen.   

Parkplätze

Gemeinsam mit jedem Apartment muss mindestens ein Parkplatz gekauft werden.

Gibt es in allen Teilen der Immobilie Wi-Fi und SAT-Anschlüsse?

Ihr Apartment verfügt über einen Internetanschluss über Ethernet-Kabel sowie Wi-Fi. Kabelfernsehen steht in jedem Raum zur Verfügung.

Steht für die Eigentümer ein separater Bereich für die Verwahrung persönlicher Habe (z.B. Skiausrüstung, Bekleidung) zur Verfügung?

Ja, für jedes Apartment steht ein Lagerbereich von mindestens 2 m² zur Verfügung, der vom Kaufpreis mitumfasst ist. Ein entsprechendes Vorhängeschloss ist von den Eigentümern selbst zu beschaffen.

Nutzung von Waschmaschine und Trockner

Die Waschmaschinen und Trocknergeräte verfügen über separate Zähler und können von Eigentümern und deren Gästen genutzt werden.

 

ÜBERGABE, MÄNGEL, GEBÄUDEGARANTIEN

Wie erfolgt die Übergabe des Apartments?

Sie werden zwei Wochen im Vorhinein über den Termin für die offizielle Übergabe der Apartments informiert. Falls es Ihnen nicht möglich ist, zu diesem Termin persönlich anwesend zu sein, werden der Treuhänder und der unabhängige, gerichtlich zertifizierte Sachverständige Sie vertreten.

Wie sieht es im Fall von Mängeln aus?

Der Bauträger stellt eine Bankgarantie mit einer Laufzeit von drei Jahren zur Verfügung, um unvorhergesehene Mängel abzudecken. Bei Übergabe wird ein Mängelprotokoll erstellt. Alle angezeigten Probleme werden innerhalb von sechs Wochen behoben, sofern die Wohnung leer steht.

Werden die Apartments den Eigentümern schlüsselfertig übergeben?

Zum Zeitpunkt der Übergabe wird das Apartment mit sämtlichen Einrichtungs- und Ausstattungsgegenständen und Geräten ausgestattet sein, die gemäß der Inventarliste und dem vom Eigentümer gewählten Designschema vorgesehen sind.  Die vollständige Einrichtung, einschließlich Geschirr und Besteck, ist vom Kaufpreis mitumfasst. Sämtliche Einrichtungsgegenstände, die für die Vermietung erforderlich sind, sind bereits im Apartment vorhanden, gemäß der Bau- und Ausstattungsbeschreibung, die Ihnen vor dem Kauf zur Verfügung gestellt wird. Die Eigentümer können aus drei qualitativ hochwertigen Designschemas für die Apartments jeweils die von ihnen bevorzugte Ausstattung auswählen.

Gibt es Gebäudegarantien?

Ja, es sind Bankgarantien von Handwerkern hinsichtlich folgender Punkte vorgesehen:

  • 10 Jahre für die Dacheindeckung
  • 5 Jahre für die mechanischen Systeme (Heizung, Elektrik, Aufzüge)
  • 3,5 Jahre für die Restarbeiten, einschließlich der Gebäudehülle
  • 2 Jahre für Elektrogeräte

Darüber hinaus gilt gemäß den österreichischen baurechtlichen Vorschriften für verdeckte Mängel eine Verjährungsfrist von dreißig Jahren.

 

NACH ÜBERGABE – ERLÖSE AUS DER VERMIETUNG, LIEGENSCHAFTSAUFWENDUNGEN UND EIGENNUTZUNG

Was sind die Aufgaben der Hausverwaltung, und durch wen wird sie bestellt?

Die Hausverwaltung wird von uns zur Vertretung der Wohnungseigentümergemeinschaft vor Übergabe der Apartments bestellt. Die Hausverwaltung stellt die Kosten für Wasser, Strom und Heizung fest und erstellt die jeweiligen Abrechnungen.

Wie hoch sind die Liegenschaftsaufwendungen, und was ist davon umfasst?   

Die Gesamtbetriebskosten des Gebäudes werden unter den Wohnungseigentümern entsprechend den Anteilen am Mietenpool aufgeteilt, basierend auf der Größe der jeweiligen Apartments. Diese Betriebskosten sind monatlich im Voraus zahlbar. Ihr Anteil an den allgemeinen Servicegebühren wird durch einen gerichtlich zertifizierten Sachverständigen auf Basis des für jede einzelne Wohnung bestehenden Nutzwertgutachtens (wie im Kaufvertrag beschrieben) festgestellt. Unserer Schätzung nach werden sich die Liegenschaftsaufwendungen auf etwa EUR 6,- bis 8,– pro Quadratmeter des Apartments pro Monat belaufen. Dieser geschätzte Betrag umfasst folgende Leistungen:

  • Heizung, Wasser und Strom in den Apartments und öffentlichen Bereichen
  • Abfallentsorgung
  • Gebäudeversicherung, Brandschutz
  • Hausmeister, Schneeräumung, Reinigung der allgemeinen Bereiche
  • Schornsteinfeger
  • Wartungskosten
  • Instandhaltung der allgemeinen Bereiche
  • Internet und Kabel-TV
  • Buchprüfungskosten
  • Tilgungsrücklage für künftige Instandhaltung

Nach Jahresende erfolgt gegebenenfalls eine Refundierung bzw. Nachverrechnung.

Wie erfolgt die Vermietung und Betreuung?

Für die gewerbliche Vermietung der Apartments und die Anlagenbetreuung wird eine Betreibergesellschaft mit einem professionellen Team an Mitarbeitern aus dem Hotelgewerbe sowie Sales & Marketing beauftragt. Im Zuge des Kaufvertrages wird Ihnen ein eigener Überlassungsvertrag mit dem Betreiber vorgelegt. Der Betreiber ist bestrebt eine maximale Auslastung zu höchst möglichen Preisen entsprechend dem orts- und konkurrenzüblichen Niveau zu generieren. Die Netto-Mieteinnahmen fließen abzüglich Betreibergebebühren (25%) in den Mietenpool. Nach Quartalsende erfolgt die Abrechnung im Rahmen einer Gutschrift im Verhältnis aller überlassenen Apartments der Eigentümergesellschaft, 14 Tage später erfolgt die Auszahlung an Sie. Nicht zum Poolumsatz gehören Einnahmen aus Nebenleistungen wie Reinigung, Bistro, Shopverkauf, SPA und der Eigenbuchung. Die Administrationskosten werden anteilig entsprechend der Größe der Apartmnts aufgeteilt. Die Bücher werden jährlich geprüft um vollkommene Transparenz zu gewährleisten. Für entsprechende Richtwerte erhalten Sie gerne eine Rentabilitätsprognose.

Mietenpool – Mit welchen Erlösen aus der Vermietung kann ich rechnen?

Alle Apartments sind Teil eines Mietenpools. Somit wird eine Rendite jeweils basierend auf dem individuellem Investitionspreis des Apartments berechnet. Durch den Mietenpool erhalten Sie Ihre Rendite ganz unabhängig davon, wie viel Ihr eigenes Apartment einnimmt. Entsprechende Richtwerte können Sie der Prognose für die Mieterlöse entnehmen.

Welche Kosten entstehen im Zuge der Eigennutzung?

Für den Zeitraum der Eigenbuchung werden alle Kosten für Wäsche, Reinigung, Ortstaxe vom Betreiber in Rechnung gestellt. Für die Eigenbuchung fällt eine Bearbeitungsgebühr von € 150,00 pro Aufenthalt an. Während des Zeitraums der Eigenbuchung ist der Eigentümer vom Mietenpool ausgeschlossen.

Wer übernimmt meine Buchführung?

Wir haben mit einem österreichischen Steuerberatungsunternehmen, das auf touristisch genutzte Immobilien spezialisiert ist, sehr faire Bedingungen für die Handhabung der steuerlichen Agenden ausverhandelt. Im Zuge des Kaufverfahrens können Sie diese Steuerberater beauftragen, die dann ihre Umsatzsteuerregistrierung in Österreich vornehmen, Sie hinsichtlich der steuerlichen Aspekte während des Kaufprozesses beraten und künftig Ihre Umsatzsteuer- und Einkommensteuererklärungen betreuen werden.

Was muss ich über das örtliche Steuersystem wissen?

Die örtlichen Behörden heben für das Land, auf dem das Gebäude errichtet ist, Grundsteuer ein; als Miteigentümer der Liegenschaft sind Sie direkt zur Zahlung eines entsprechenden Anteils verpflichtet. Der Betrag der Grundsteuer wird von der Gemeinde jährlich vorgeschrieben.

 

Eröffnung der Skisaison in den Tiroler Skigebieten

Während sich der Sommer langsam dem Ende zuneigt und in den sonnigen Urlaubsorten am Meer Ruhe einkehrt, bereiten sich die Skigebiete Tirols auf die Eröffnung der Wintersaison vor. Zum Teil hat die Skisaison sogar bereits begonnen, also haben wir für Sie einige interessante Informationen zu den Top drei beliebtesten österreichischen Skigebieten in der idyllischen Tirolregion zusammengefasst.

Sölden – 10. Oktober 

Je nach Schneebedingungen gibt es bereits einige geöffnete Pisten am Gletscher in Sölden, die einfach und schnell durch Lifte von 8 Uhr bis 15:30 Uhr zu erreichen sind und wer am Ende des Tages keine Lust mehr auf eine Abfahrt hat, kann von der letzten Talfahrt um 16 Uhr Gebrauch machen. Am 10. und 11. Oktober feiert der Rettenbach Gletscher eine große Eröffnungsfeier und bietet gratis Testfahrten auf qualitätsreichen Marken Ski- und Snowboard-Equipment an. Bis zum 14. November sollten dann alle Pisten geöffnet sein.

Obergurgl Schnee in September - Kristall Spaces

In Sölden, einem der führenden Skigebieten in Österreich, ist bei 146 km Pisten für jeden, egal ob Anfänger oder Profi-Skifahrer, was dabei und eignet sich vor allem für die abenteuerlichen, fortgeschrittenen Skifahrer. Regulär findet im spektakulären Stadium des Rettenbacher Gletscher der Riesenslalom, das erste Event des Weltcups, statt. Das Live-dabeisein, während tausende Menschen am Berg mit den weltbesten SkifahrerInnen mitfiebern und Après Ski feiern, ist für alle UrlauberInnen ein spannendes Ereignis.

Kühtai – 27. November

Obwohl Kühtais Pisten das ganze Jahr über befahren und für Fotoshootings von Sportmagazinen genutzt werden können, befindet sich das Skigebiet ab dem 27. November, wenn alle Pisten und Lifte geöffnet werden, so richtig in der Blüte der Skisaison. Dann können Pisten ab 9:00 Uhr befahren und Lifte von 9:00 Uhr bis 16:15 Uhr benutzt werden.

Kühtai bietet bei 41 km langen Pisten (80 km mit Oetz) nicht nur einfach blaue, rote und schwarze Abfahrten, sondern auch Freestyle- und Funparks, sowie eine sichere Umgebung für Kinder. Egal ob Snowboarden oder Skifahren, in Kühtai finden sich auch für die ExpertInnen spannende Abfahrten und tolle Herausforderungen. Das in 2200 Meter Höhe liegende Skigebiet verpricht sogar auf den tiefstgelegenen Pisten durchgehend von November bis Mai gute Schneebedingungen.

St. Anton – 4. Dezember 

St. Anton ist zwar in erster Linie für seine exzellente Wintersportregion bekannt, jedoch wird die Gemeinde Tirols auch ihrem Ruf als Party- und Après Ski-Gebiet mehr als gerecht. Die Skisaison beginnt ab 4. Dezember mit einem dreitägigen Ski- und Musikfestival, dessen Highlight definitiv  das Konzert der 80’s Sängerin Kim Wilde am 5. Dezember sein wird.

Ist die Skisaison in St. Anton erstmal eröffnet, ermöglichen 97 Lifte und Gondeln Zugang zu den 350 km präparierten Pisten und 200 km schwereren Abfahrten abseits der Piste. Es ist für jeden was dabei! Während sich das Skigebiet einerseits besonders für ExpertInnen eignet, bietet es andererseits die besten Kinder-Skischulen in den Alpen. Und natürlich gibt es noch die berühmte Après-Ski Szene am Abend, die man nicht verpassen sollte!

Kristall Spaces verkauft Ski-Appartements in allen drei Skigebieten. Kontaktieren Sie uns noch heute und wir helfen Ihnen ein Luxus-Appartement in einem der traumhaften Wintersportregionen zu erwerben!

Der perfekte Zeitpunkt, eine österreichische Ski- Immobilie zu besitzen und an Gäste weiter zu vermieten!

Eine Statistik des Tiroler Tourismusverbands zeigt eine erhöhte Touristenanzahl im Zeitraum von November 2014 bis Ende April 2015. Immer mehr Reisende wählen Tirol als ihr Urlaubsziel!

Während der Wintermonate 2014/15 ergab sich ein Anstieg der Besucheranzahl in Tirol von 4%. Dies entspricht insgesamt rund 5.6 Millionen Urlauber! Die 5.6 Millionen Gäste trugen außerdem zu 25.9 Millionen Übernachtungen bei, was ebenfalls in einer Erhöhung von 2.1% pro Jahr resultiert.  Quelle: Tirol Werbung

Haus kaufen in Österreich - Ski Immobilien von Kristall Spaces

Einer der Schlüsselfaktoren ist vor allem die große Anzahl der jährlichen deutschen Touristen in der Region. Doch während die Zahl der Deutschen nur um 4.4% stieg, ergab die Statistik eine Erhöhung aller Urlauber aus verschiedenen Nationen, wie zum Beispiel den Niederlanden, der Schweiz oder Großbritannien.

Auch Kristall Spaces konnte eine solche Zuwachsrate, basierend auf eigenem Datenmaterial sowie der Rücksprache mit den Betreibern unserer früheren und aktuellen Hotelprojekte, bestätigen. Unsere Appartement-Besitzer und ihre jeweilige Hotel-Betreiber konnten gute Mietrendite vermerken!

Erwähnenswert ist die Rate der chinesischen Urlauber, welche im Jahresvergleich zu einer Gesamterhöhung von 55% aller Touristen führte.

Wie vorhergesehen gab es eine drastische Verringerung der Gästeanzahl aus Russland. Die Reduzierung beträgt rund 35% sowohl im Bezug auf Gäste als auch auf Übernachtungen.

Die Anzahl der Gäste aus anderen Nationen wie Belgien, Italien, Tschechien und Polen zeigten wiederum einen deutlichen Zuwachs. Die Anzahl der ItalienerInnen stieg sogar um 10%.

Aber welche Art von Unterkunft in Tirol wird von Urlaubern deutlich bevorzugt? Ferienwohnungen mit einem flexiblen Vermietungs- und Betreibermodell – wie sie von dem Projektentwickler Kristall Spaces errichtet werden!

Ein weiterer guter Grund noch heute in eine österreichische Immobilie zu investieren!