From the Blog
Sölden BrochureOetz Brochure‏Kühtai Brochure‏St Anton Brochure‏‏

Fieberbrunn investiert 7 Millionen Euro in technische Schneeerzeugung

Die Liftgesellschaft in Fieberbrunn plant, das Reservoir bei der Streuböden-Alm um das zehnfache zu vergrößern, um somit auch die Technologie zur künstlichen Schneeerzeugung zu verbessern.

Ab dem Frühjahr 2018 soll der Speichersee so erweitert werden, damit mehr Schmelzwasser hinein geleitet werden kann und um eine effizientere und grünere Lösung zur Beschneiung (besonders vor der Weihnachtszeit) zu bieten.

fiebers s alm

Der See soll im Anschluss rund 60 Liter Schmelzwasser pro Sekunde speichern können und diese dann über Hochleistungsröhren sowie 35 Propellermaschinen zur Schneeerzeugung recyclen. Diese innovative Methode führt zur Verkürzung und Beschleunigung der Grundbeschneiung des gesamten Skigebietes auf eine Woche.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier (11. Juli 2017)

Der Standard (Wien): Das “Buy-to-let” Modell in Österreich erweist sich als Gewinnsituation

Dieser Artikel bietet eine gute Analyse des aufkommenden “Buy-to-let” Modells in den Österreichischen Alpen. Es wird darauf hingewiesen, dass Käufer britischer, deutscher, niederländischer, belgischer sowie österreichischer Staatsangehörigkeit immer öfter in Tourismusresidenzen investieren. Grund dafür seien nicht nur die attraktive Rendite von 4-4,5% und die Nutzungsflexibilität der Eigentumswohnungen, sondern auch die Möglichkeit, die Immobilie jederzeit wieder zu veräußern. Eine solche Investition mit stetiger Wertsteigerung innerhalb des Immobilienmarktes ergebe sich für die Käufer als Vorteil. Dies wird vor allem auch von führenden Immobilienberatungsfirmen unterstützt: Knight Frank berichtet beispielsweise, dass Grundstückspreise um 4.6% im Q1 in Österreich gestiegen sind. Auch Immodex schwört auf ein Preiswachstum von 34% seit 2010.

Der Standard - 27 Juni 2017

Der Standard – 27 Juni 2017

In jenen Ortschaften Tirols, die von der Winter- sowie Sommersaison profitieren, wird es zunehmend schwierig Apartments als Freizeitwohnsitz zu erwerben. Somit fällt ein Buy-to-let Modell in solchen Gebiete nicht nur den Investoren sondern auch den lokalen Ämtern zugunsten. Urlaubsziele wie Oetz und Fieberbrunn erhalten vor allem während den Sommermonaten 45% ihrer gesamten Besucherzahlen.

Dem Artikel zufolge ist die Bereitstellung eines Betreibers für einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren für die Gemeinde und die Wohnungsbesitzer ein wesentlicher Aspekt, um eine ganzjährige, sich steigernde Vermietung zu gewährleisten und eine kontinuierliche Investition in die Infrastruktur und Einrichtungen des Ortes zu unterstützen.

Laut der Statistik Austria handelt es sich bei professionell vermieteten Apartments um die schnellst-wachsende und beliebteste Unterkunftskategorie bei Touristen, mit einem jährlichen Wachstum von 9,4%.

Die Geschäftsführung von Kristall Spaces hat seine eigene Betreibergesellschaft All Suite Resorts all-suite.com eingeführt, um Käufern eine durchgehende Verwaltung und exklusiven Vermietungsservice ihrer Apartments zur Verfügung zu stellen.

Kristall Group gründet ‚All Suite Resorts‘ als neue Betreibergesellschaft

Käufer von Kristall Spaces können ab sofort ganz entspannt auf den Service der neuen Schwesterfirma zurückgreifen und ihre Apartments von ‚All Suite Resorts‘ professionell verwalten und vermieten lassen.

Ein entsprechendes Online-Buchungssystem ist im Aufbau und wird demnächst unter http://all-suite.com verfügbar sein.

allsuite_resorts_logo

Zum Jahresbeginn 2017 hat das Management-Team von Kristall-Spaces und Kristall-Group beschlossen, unter dem Namen ‚All Suite Resorts‘ eine Betreibergesellschaft zu errichten, um auch nach der Übergabe der Apartments an die Käufer einen optimalen Standard bei Management und Vermietung der Apartments zu gewährleisten.

Wir haben unseren Kunden zugehört und gelernt, dass sie auch nach dem Kauf eine weitere Betreuung bei der Verwaltung ihrer Immobilien wünschen.

Zusammen mit der Projekt-Entwicklung, dem Bau und der Vermarktung der Kristall-Apartments können wir Ihnen nun einen wirklich kompletten Rundumservice bieten.

Unser Team aus mehrsprachigen professionellen Beratern begleitet EU- wie Nicht-EU-Käufer bei der Recherche, dem Erwerb und jetzt auch nach dem Kauf.

Durch die Erweiterung unseres Angebotes um den Vermietungsservice bieten wir unseren Käufern einen wesentlich höheren Komfort. Unsere Erfahrung garantiert Ihnen Ruhe und die Gewissheit, dass Ihre Immobilie professionell verwaltet und vermietet wird.

Die Kristall Group hat ihren Entwicklungszweig in den letzten drei Jahren gezielt ausgebaut und ist mit heute 8 verschiedenen Projekten in den besten Skigebieten der Welt Marktführer bei modernen Ferienimmobilien.

Keine andere Firma baut und verkauft mehr Ski-Apartments in Österreich als Kristall-Spaces und in den nächsten zwei Jahren werden noch einmal 1500 zusätzliche Betten dazukommen.

Um der steigenden Kundennachfrage für professionell betriebene und vermietete Ferien-Apartments gerecht zu werden (das momentane Wachstum liegt laut STATISK AT bei über 9% pro Jahr), beabsichtigen wir unser Angebot in den nächsten 5-7 Jahren auf 5000 Betten zu erweitern.

Die Geschäftsführung von „All Suite Resorts” wird von einer Hoteliersfamilie aus dem Ötztal übernommen.

Zusätzlich hat ‚All Suites Resorts‘ eine Fachberaterin von Michaeler & Partner, Michaela Willeit, abgeworben, einem führenden Betreuer des Gastgewerbes in Österreich.

Eine der führenden Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit-Firmen – P8 in Innsbruck – ist für die Pressearbeit im deutschsprachigen Raum zuständig, kreiert die neue Website und entwickelt den Markenauftritt von ‚All Suites Resort‘.

Unser Ziel ist es, die erfolgreichste Betreibergesellschaft für moderne und luxuriöse Apartments in den Österreichischen Alpen aufzubauen, um unseren Eigentümern ein neues Level an Stressfreiheit und Zufriedenheit bieten zu können.

Immobilienpreise in Tirol: Steigerung um 34% in den vergangenen sechs Jahren

ImmoDEX ist der jährlich von Immobilienscout erstellte Immobilienpreisbericht, basierend auf einer Analyse der durchschnittlichen Immobilienpreise in Österreich und den einzelnen Bundesländern.

Der diesjährige Bericht (veröffentlicht am 1. März 2017) enthält erfreuliche Nachrichten für Immobilieninvestoren in ganz Österreich und insbesondere in Tirol, das den höchsten Preisanstieg im Vergleich zum Jahr 2010 verzeichnen konnte.

tirol-gains-1024x503

Wir bei Kristall Spaces unterstützen die Eigentümer unserer in Wintersportgebieten gelegenen Liegenschaftsprojekte beim Weiterverkauf ihrer Appartements, wobei üblicherweise Preissteigerungen von 4% bis 5% pro Jahr im Vergleich zu den ursprünglich für neu errichtete Appartements bezahlten Kaufpreisen erzielt werden.

Es herrscht große Nachfrage nach qualitätsvollen Immobilien in guten Lagen – mit schneereichen Wintern oder Zugang zu hochalpinen Schigebieten –, die leicht erreichbar sind und überdies zunehmend auch im Sommer zu attraktiven Tourismuszielen werden. Immerhin kommen mittlerweile 51% der Gäste in der Sommersaison nach Österreich (Quelle: Tourism-review.com).

Wir rechnen damit, dass die Immobilienpreise in Tirol sich auch weiterhin nach oben entwickeln werden, auch angesichts der strengen Flächenwidmungspolitik der Gemeinden und der Bemühungen zum Schutz der bestehenden Gemeinschaften und Lebensräume.

Die durchschnittlichen Preise in Österreich liegen weit unter jenen in Frankreich oder der Schweiz (laut Savills um bis zu 28%), aber dank laufender Investitionen in die Infrastruktur und der weltweit zunehmenden Popularität des Wintersports besteht hier viel Spielraum für Preiszuwächse.

Jahr für Jahr drängen mehr Käufer aus Ländern sowohl innerhalb als auch außerhalb der EU auf den österreichischen Immobilienmarkt, angezogen von den stetig wachsenden Urlauberzahlen ebenso wie von der Aussicht auf die Verwirklichung ihres Traums von einer Immobilieninvestition im Ausland, die ihnen nicht nur Chancen auf einen Wertzuwachs und jährliche Gewinne aus der Vermietung bietet, sondern darüber hinaus auch die Möglichkeit, ihren Urlaub gratis in einer gesunden und sicheren Umgebung zu verbringen, zu jeder beliebigen Jahreszeit.

Mit viel Gespür für künftige Entwicklungen ist Österreich ein Vorreiter darin, Jahr für Jahr neue Gäste ins Gebirge zu locken, vor allem jüngere Urlaubergruppen (Generation Y) – denken wir nur an die Area 47 im Ötztal: ein innovatives Sommertourismusprojekt mit atemberaubenden Outdoor- und Wasserparkangeboten auf über 20.000 Quadratmetern, etwa Wakeboarding auf 812 m Seehöhe.

wake

Es ist also keine Überraschung, dass allein die Region Tirol in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 eine Steigerung der Gästezahlen von mehr als 10% erzielen konnte und damit vor allen internationalen alpinen Urlaubsdestinationen liegt.

Zu guter Letzt noch ein Forschungsergebnis, veröffentlich von der Statistik Austria am 27. Februar 2017: Der stärkste Zuwachs bei Buchungen von Touristen in Österreich wurde im Jahr 2016 in der Kategorie Ferienappartements verzeichnet (d.h. Urlaubsresidenzen wie die von Kristall Spaces entwickelten Projekte), nämlich eine Steigerung um 9,4% innerhalb eines Jahres.

25 Januar: Kristall Spaces Immobilien in Österreich – Projekte Update

Die österreichischen Alpen haben sich eine dicke Schneedecke zugelegt – in Sölden etwa beträgt die Schneehöhe bis zu 229 cm. Und wir bei Kristall Spaces sind damit beschäftigt, Dutzende von Anfragen zu beantworten und Besichtigungen unserer Projekte an den unten beschriebenen Standorten zu organisieren.

Unsere vier Hauptprojekte – Preisgestaltung und Verfügbarkeit

Appartements in St. Anton zu verkaufen – Mit der Errichtung wurde bereits begonnen. In einem der Gebäude, das die Hälfte der Appartements umfasst, wurden bereits die Zwischendecken und das Dach installiert. Sie können in Begleitung eines unserer Vertreter das Gebäude besichtigen, um ein Gefühl für die Räumlichkeiten und die unterschiedlichen Ausblicke zu bekommen. Von den insgesamt 28 Appartements der gehobenen Luxusklasse, die dieses Projekt umfasst, sind 14 noch zu haben. Dieses Projekt wurde zum „Best Apartment in Austria & Europe“ gewählt.

Kühtai 2020 Residences – Die Bauarbeiten wurden vergangenen Monat abgeschlossen. Fünf Appartements (von insgesamt 17) sind noch zu haben, wir rechnen allerdings mit dem Abschluss der Verkäufe innerhalb der nächsten Monate. Es gibt eine Reihe von Interessenten, die bereits Wohnungen dieses Projekts – das höchstgelegene derartige Projekt in Österreich – reserviert haben oder eine Reservierung planen. Nutzen Sie die Möglichkeit einer Besichtigung dieser voll möblierten und bereits bezugsfertigen Luxusappartements.

Sölden – Die Bauarbeiten beginnen nach Abschluss der Wintersaison. Drei der acht Appartements sind bereits verkauft oder reserviert, und auch für die noch verfügbaren fünf Wohnungen gibt es zahlreiche Interessenten. Sie können einfach einen Termin im Gasthof Zwieselstein vereinbaren, um dort den Bauherrn kennenzulernen, ebenso wie die Familie Gstrein, die die Vermietung Ihres Appartements handhaben wird.

Mountain Lake Resort Ötztal – Die Grundrisse für dieses spannende, für die Nutzung und Vermietung sowohl während der Sommersaison als auch während der Wintersaison geeignete Projekt wurden eben fertiggestellt, und auch die Preisgestaltung steht fest. Die Anlage ist nur hundert Meter vom nächsten Skilift entfernt, gleichzeitig erlaubt der Standort die optimale Nutzung der im Ötztal angebotenen Sommerfreizeitmöglichkeiten. Der Wellnessbereich ist topmodern ausgestattet, für den Sommer stehen zwei Schwimmbecken zur Verfügung, ein Restaurant und eine Bar sind ebenfalls Teil der Anlage. Es liegen bereits fünf Reservierungen vor!

Unsere neuen Projekte – in Kürze verfügbar

Für unsere Projekte in Galtür (Ischgl) und Fieberbrunn werden in Kürze die Grundrisse verfügbar sein – wenn Sie also an einem Appartement an einem dieser Standorte interessiert sind, halten Sie sich bereit!

Galtür (Ischgl) – Die Grundrisse für das Mountain Spa Resort Paznaun werden im Februar 2017 vorliegen. Wir werden alle unsere Interessenten in einem Newsletter informieren.

Fieberbrunn – Die Grundrisse werden ebenfalls im Februar 2017 zur Verfügung stehen. Auch über dieses Projekt werden alle unsere früheren Interessenten einen Newsletter erhalten.

Karwendel – 28 Freizeitresidenzen ohne Vermietungsverpflichtung, wobei wir für jene Eigentümer, die an einer Vermietung ihrer Appartements interessiert sind, entsprechende Serviceleistungen anbieten. Ein Schwimmbad gehört ebenso zur Anlage wie ein Wellnessbereich, eine Brasserie und eine Bar. Eine Stunde von München und 40 Minuten von Mittenwald entfernt.

Lassen Sie sich vormerken

Kontaktieren Sie uns noch heute, wenn Sie an einem dieser Projekte interessiert sind – wir werden Sie dann laufend über den jeweiligen Projektfortschritt informieren.

Kristall Spaces wurde zum Sieger für bestes Appartement in Europa gekürt

Kristall Spaces freut sich über die Titelverleihung für unsere Mountain Spa Residences, St. Anton als ,Bestes Appartement in Europa’.

Auf der Internationalen Immobilien Titelverleihung in London am 12. Dezember 2016 wurde bekanntgegeben, dass Kristall Spaces sich in der Kategorie für bestes Appartement gegen die 36 Mitbewerber von insgesamt 15 europäischen Ländern mit der höchsten Punktezahl durchsetzen konnte.

Die internationale Jury, welche ExpertInnen aus den Bereichen Immobilien, Innenausstattung und Architektur umfasst, wird vom Vorsitzenden Lord Caithness geführt.

Branson Atterbury, der Marketing Director von Kristall Spaces, kommentiert die Preisverleihung „Nach der Auszeichnung für ,Bestes Appartement in Österreich’ freuten wir uns zu erfahren, dass wir die höchste Bewertung in Europa von der Jury erhalten hatten. Diese Auszeichnung bestätigt die langjährige Erfahrung und Kompetenz unseres Management-Teams sowie die Qualität unserer Projekte.

Die Mountain Spa Residences St. Anton ist ein hochwertiges und luxuriöses Aparthotel, das aus 28 voll ausgestatteten Ski-out Appartements besteht. Zusätzlich verfügt die Anlage über Bar und Restaurant sowie einem 600m² großen Wellnessbereich mit zwei Pools. Die Fertigstellung des Objekts wird voraussichtlich im Herbst 2017 erfolgen. 

award-pic

Die Internationalen Immobilien Awards sind offen für Experten aus dem weltweiten Immobiliengeschäft. Sie verfügen über das höchste Leistungsniveau der Firmen, die in allen Immobilien-Sektoren tätig sind. Ein Internationaler Immobilien Award ist eine weltweit anerkannte Auszeichnung für Exzellenz und Qualität.

Österreich glänzt im Savills Bericht für alpine Immobilien

Im diesjährigen Savills Bericht über Immobilien in den Alpen gibt es einige hilfreiche Fakten – hier die wichtigsten Infos für Interessierte, die den Kauf einer österreichischen Immobilie in Erwägung ziehen.  Während die Preise von österreichischen Ski-Immobilien um 28% niedriger sind als die anderer alpinen Länder, liegt die Preiszunahme sogar um 8% höher.  Diagramm ansehen:

austrian-ski-property-growth-savills-spotlight-alpine-property-market-2016-17

Durch stete Investition in die Infrastruktur und zunehmendes Interesse von internationalen Ski-UrlauberInnen gibt es ausreichend Luft nach oben für die Entwicklung steigender Preise in Österreich. Andere Quellen (z.B. die Tiroler Tageszeitung) betonten bereits in der ersten Hälfte von 2016 einen Rekord von verkauften Appartements in Tirol mit einem durchschnittlichen Kapitalzuwachs von 6,2% in der Region.  Unterschiedliche Quellen können den wachsenden Vermögenswert bestätigen. Sorgfältige Stadtplanung soll vor Überentwicklung schützen und somit das Angebot einschränken.

Sommertourismus und nicht-winterliche Aktivitäten betreffend liegt Österreich weit vor Frankreich und der Schweiz. Dies führt dazu, dass Renditen, Infrastruktur-Investitionen und Wiederverkaufswerte für Eigentümer von österreichischen Immobilien nach oben getrieben werden.  Zusätzlich zeigt der Bericht im Hinblick auf die gesamt Skiurlaube in den Top 8 Weltmärkten eine Abnahme von 1,6% an (USA, Frankreich, Österreich, Japan, Italien, Schweiz, Kanada und Deutschland).

Käufer, die in österreichische Immobilien investieren, sollte daher aufpassen und vielmehr lokale Tourismuszahlen überprüfen.

Gegen den Trend der konkurrierenden Märkte konnte die Tirol Region in den ersten 6 Monaten von 2016 ein Wachstum von über 10% an Skiurlauben erreichen.

Auch beim Innsbrucker Flughafen konnte diesjährig eine steigernde Kapazität um 180% der einreisenden deutschen Passagiere beobachtet werden. Zusätzlich wurden von der Fluglinie British Airways neue Flugstrecken eingeführt. Der Tiroler Tourismusverband sowie einzelne Skigebiete prognostizieren eine starke Zunahme der Besucherzahlen.

Eine erfolgreiche Strategie, die sich bisher für die ÖsterreicherInnen gelohnt hat, ist ihr Fokus auf die „millennial” Generation (20 – 35 Jahre). Die zukünftigen, beliebten Alpengebiete werden stets Innovationen schaffen und mit ganzjährigen, verschiedenen Attraktionen neue BesucherInnen anlocken.

Zu den angesehenen Skigebieten gehört beispielsweise auch das charmante Kühtai, das sich nicht nur durch Österreichs größte Halfpipe, sondern auch wegen der naheliegenden Area 47, Europas größtem Extremsport-Abenteuerpark, auszeichnet. Die Area 47 ist besonders wegen ihres Wakeboard-Parks beliebt, der 812 m über dem Meeresspiegel liegt und obendrein über mediterrane Wassertemperatur verfügt.

Ischgl, eines der größten Skigebiete mit der langlebigsten Skisaison, investiert extensiv in seine ausgezeichnete Infrastruktur sowie seine städtischen Attraktivitäten inklusive drei Michelin Sterne Restaurants. In Ischgl wird es einem sogar mit oder ohne Skiern ermöglicht, an einer 85kmh schnellen, 2km langen und 50 m hohen Seilrutsche ins Tal hinunter “zu fliegen”. (Investition: €2 Mill.)

Das familienfreundliche Skigebiet in Ötz konnte kürzlich einen 30%igen Zuwachs an verkauften Liftpässen im Sommer 2016 verkünden, der Dank der Investition in Familienattraktionen in Hochötz umgesetzt werden konnte.  Erstaunlicherweise zieht Ötz 45% seiner jährlichen Besucher außerhalb der Wintersaison an. Ötz verfügt über ein 80km Skigebiet und auch Sölden kann ganz einfach in 20 Minuten erreicht werden.  Sölden ist das ganze Jahr über und besonders wegen seinen zwei Gletschern bei den Touristen beliebt – nicht nur vom Sommer, sondern auch bis zum frühen Herbst, wenn die Acherkogelbahn vor der Wintersaison am 16. Dezember eine kurze Pause einlegt.  Der neue Abenteuerspielplatz “Widiversum” in Hochötz garantiert vor allem für die kleinen Urlauber eine Menge Spaß. Während die Kinder in einer beaufsichtigten Tagesspielgruppe unterhalten werden, können die Eltern in Ruhe Pisten und Abfahrten erkunden.

Währungseinfluss:

In Folge des EU-Referendums von Großbritannien und der einhergehenden Schwächung des Pfund Sterling, zeigte sich, dass Immobilien in den Schweizer Alpen für britische Käufer um 8,6% teurer wurden (Mai – Sep 2016). Die Preise von Objekten in den französischen sowie österreichischen Alpen wurden wiederum um 7,6% höher.  Trotz des Falls des Britischen Pfunds gibt es immer noch einige entschlossene britische Käufer, die in österreichische Immobilien investieren und sich frühzeitig und vor der Finalisierung von Brexit ins österreichische Grundbuchamt eintragen lassen wollen.  Für die US-Dollar, Euro und Schweizer Franken KäuferInnen hat sich soweit nichts verändert und der Kundenbestand verläuft sich weiterhin auf internationale KäuferInnen inklusive nicht-europäischen Kunden. Die Anzahl von Deutschen, Niederländern, Belgiern und Skandinavier steigt immer mehr.

Hier werden Sie zu unserer FAQ weitergeleitet, die Informationen zum Kaufprozess sowie den Nutzungs- und Verwaltungsbedingungen einer Immobilie in Österreich enthält.

News: Special Olympics World Winter Games 2017 in Österreich

Kristall Spaces ist stolz darauf, als Sponsor einen Beitrag zu den Special Olympics Österreich 2017 zu leisten – für uns hat der Countdown bis zur Eröffnung der Spiele schon begonnen!

Vom 14. bis zum 25. März 2017 wird Österreich erneut 3.000 Athleten mit mentaler Behinderung aus 110 Nationen mit offenem Herzen willkommen heißen.

In Graz, Schladming und Ramsau werden Bewerbe in neun Sportarten ausgetragen: Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Floor Hockey/Floorball, Schneeschuhlauf, Ski Alpin, Ski Nordisch, Snowboard und Stockschießen.

Nachfolgend einige Video-Highlights von den Pre-Games 2016:

Zu den Förderern und Botschaftern der Special Olympics World Winter Games 2017 in Österreich zählen eine Reihe großer österreichischer Namen, wie etwa Arnold Schwarzenegger, Marcel Hirscher und Franz Klammer, der sich bereits seit 1993 – als die Spiele zum letzten Mal in Schladming zu Gast waren – für die Special Olympics engagiert.

so 17

Arnold Schwarzenegger signiert sein Buch für einen Fan mit Downsyndrom:

Österreich war nach den USA das erste Land, das als Gastgeber für die Special Olympics World Games fungierte. Die Organisatoren freuen sich über die Rückkehr in ein Land, dass diese Wintersportler mit offenen Armen empfängt und seine „Unterstützung für Menschen mit mentalen Behinderungen seit Jahrzehnten“ unter Beweis stellt.

Special Olympics „Flamme der Hoffnung“

Noch vor der offiziellen Eröffnung der Special Olympics World Winter Games 2017 in Österreich wird am 2. März 2017 die „Flamme der Hoffnung“ im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Athen entzündet und dann nach Österreich gebracht.

Die „Flamme der Hoffnung“ wird am 9. März 2017 in Vorarlberg und am 10. März in Tirol zu sehen sein; die exakte Route wird im Laufe der nächsten Monate festgelegt.

Lara und Luis – inspiriert durch das Motto der Spiele: „Herzschlag für die Welt“

Lara und Luis, also Hirsch und Dachs, somit zwei der bekanntesten Tiere Österreichs, wurden im Rahmen eines Wettbewerbs von einer neunköpfigen Jury – darunter zwei Special-Olympics-Athleten – aus 51 eingereichten Entwürfen ausgewählt und zum offiziellen Maskottchenpärchen der Special Olympics World Winter Games 2017 gekürt.

300_world-winter-games-2017-mascot-unveiled-03-18-2015

Lara und Luis werden so viele Länder wie möglich bereisen, um die Botschaft des „Herzschlags für die Welt“ überall zu verbreiten – und Sie können die Reise der beiden mitverfolgen. Hier sind sie etwa in den sandigen Gefilden von Rio de Janeiro zu bewundern…

so-rio-1024x668

Wenn Sie Lara oder Luis irgendwo sehen, dann geben sie die Botschaft an Ihre Freunde weiter und schicken Sie bitte ein Foto an folgende E-Mail-Adresse: worldtour@austria2017.org

Ihr Appartement im Mountain Lake Resort – wo keine Wünsche offen bleiben

Was zahlreiche Studien belegen, wissen wir längst aus eigener Erfahrung: Insbesondere die Deutschen haben hohe Erwartungen an Qualität und Wohnkomfort. Zu recht. Und wir haben genau dieselbe Einstellung. Unsere luxuriösen Ferienimmobilien im Mountain Lake Resort in Oetz in Tirol, 30 Autominuten von Tirols Landeshauptstadt Innsbruck entfernt, bieten, wonach sich das deutsche Käuferherz sehnt. Das belegen die Ergebnisse einer Studie des Baufinanzierers Interhyp und dem Immobilienportal Immobilienscout.

Ruhige Lage mit hellen, lichtdurchfluteten Räumen

47% der Käufer nehmen bei zu viel Lärm vom Kauf eines Objektes Abstand. Ein Viertel sagt bei zu dunklen Räumen Adieu. Dieses und viele weitere Ergebnisse haben wir bei der Verwirklichung unseres einzigartigen Mountain Lake Resorts beherzigt. Unsere fünf Häuser, die insgesamt 50 hochwertigste Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Appartements beherbergen, liegen auf einem ehemaligen Landgut einer ungarischen Gräfin in einer einzigartigen ruhigen Umgebung. Die Innenraumgestaltung der Wohnungen nimmt das alpine Flair der Region auf und kombiniert es entweder mit traditionellen oder modernen Elementen. Eine perfekte Symbiose aus warmen und natürlichen Materialien und einem modernen, minimalistischen Design und Lifestyle. Die hellen Räume mit großen, dreifachverglasten Fensterelementen wecken garantiert alle Urlaubsgeister. So genießen die Bewohner die herrliche Ruhe der Natur und einen spektakulären Ausblick auf die Ötztaler Berge. Zum Wohlfühlgefühl tragen zusätzlich freundliche und angenehme Nachbarinnen und Nachbarn im Mountain Lake Resort bei – für 36% der Käufer ein bedeutender, wenn auch immer wenig wichtiger werdender Entscheidungsgrund.

Naturbadeteich und Wellnessbereich schenken wohltuende Erholung, die Berge unvergessliche Erlebnisse

Gepflegte Grünanlagen mit einem BIOTOP-Schwimmteich mit glasklarem, chemiefreien Wasser, einem Wellnessbereich sowie öffentliche Plätze begeistern zusätzlich. So ist das Fehlen eines Gartenbereiches laut der Studie von Interhyp und Immobilienscout für ein Drittel ein Ausschlusskriterium. Unverzichtbar verbunden mit einem luxuriösen Appartement im Ötztal ist das Sport- und Freizeitangebot: im Winter bieten die 100 m entfernten Schilifte von Hochötz den Zugang zum 80 km großen Schigebiet, das zusammen mit Kühtai eines der höchsten Skigebiete Österreichs ist. Die Pisten garantieren von November bis Mai erstklassige Ski- und Snowboarderlebnisse. Zudem liegen nur 20 Autominuten entfernt Sölden und zwei weitere Gletscher Schigebiete mit 144 Pistenkilometern. Im Sommer lädt die Tiroler Idylle mit gotischen Kirchen und atemberaubenden Landschaftsbildern der Natur, wie zum Beispiel dem Piburger See, zu faszinierenden Wanderungen, Bike-Touren und Ausflügen ein.

Shoppen zu Fuß, das Auto gut geparkt

Neben dem ganzen Sport- und Erholungsangebot darf das Shoppen nicht vergessen werden! Vom Mountain Lake Resort ist es nur ein Katzensprung ins schöne Ortszentrum. Wer sich gerne die eine oder andere Shoppingtour gönnt, wird Oetz lieben! Das Einkaufsangebot im Ort ist sehr vielfältig.

Für die Lebensmitteleinkäufe bietet sich ein Spar-Geschäft an, das in wenigen Gehminuten vom Mountain Lake Ressort erreicht werden kann. Und wieder ein Treffer: deutschen Käufern sind gute Einkaufsmöglichkeiten besonders wichtig – für 67% der Befragten.

Fazit: das Auto kann bequem in der geräumigen Tiefgarage geparkt bleiben. Wenn gewünscht, ist der Zustieg zu öffentlichen Verkehrsmittel in unmittelbarer Nähe. Busse fahren regelmäßig nach Sölden und ins Kühtai, sowie in Richtung Ötztal Bahnhof, wo auch der Zug verkehrt. Auch das passt, denn für 22% der Käufer ist die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ein entscheidendes Kaufargument.

Sicher und versorgt – ein gutes Gefühl

Sollte mal etwas passieren und medizinische Versorgung nötig sein, ist auch diese rasch vorhanden. Oetz hat eine hohe Dichte an Ärzten, die medizinische Versorgung ist somit sicher und hervorragend – ein Entscheidungskriterium für 39% der Immobilieninteressierten.

Somit überzeugt das Mountain Lake Resort insgesamt mit bester Ausstattung, herrlicher Lage und hervorragender Infrastruktur. Die erste Wahl für anspruchsvolle Genießer.

Wandern als Lebenselixier für Körper und Seele

Ötz, direkt am Eingang des Tiroler Ötztals, bietet alles um die Benefits des Wanderns voll auszukosten

Erholsamer Urlaub oder willkommene Abwechslung – beides ist im Ötztal zu finden, das mit seinen 1.300 Kilometern an Wander- und Bergwegen, Routen und Steigen immer wieder begeistert. Wandern trägt wesentlich zum körperlichen Wohlbefinden und zur Gesundheit bei: amerikanische Wissenschaftler haben nun bestätigt, dass sich Wandern neben der körperlichen Betätigung auch besonders gut auf die psychische Gesundheit auswirkt.

Immobilien Oetztal, Kristall Spaces

Ötz im Tiroler Ötztal ist Sommer wie Winter der ideale Ausgangspunkt für erholsame Urlaubstage oder spannende Abwechslung. Während die einen den eigenen Horizont erweitern möchten oder neue Perspektiven erleben wollen, verlangen die anderen nach Erholung und Regenerierung. Ötz und das Ötztal bieten reichlich Abwechslung und Erlebnissen abseits des Alltags sowie die gewünschte Ruhe und Erholung in der Natur.

Touren nach Lust und Laune auswählen

Besonders beliebt ist das Wandern, rund 80 % der Urlauber tun es. Bemerkenswert ist, dass dabei rund 60 % der Gäste die Gastfreundschaft in der Region besonders positiv auffällt. Die Bewegungshungrigen oder die, die es noch werden wollen, wählen ihre Touren nach ihren Vorlieben und gewünschten Schwierigkeitsgraden aus. So bevorzugen die einen eine Hütten-Almentour, während andere bei ihrer Wanderung mindestens ein Gipfel erklimmen wollen. Familien freuen sich über kinderfreundliche und abwechslungsreiche Familientouren und die, die das kühle Nass lieben, über eine Tour zu und rund um klare Gebirgsseen. In Summe können rund 1.300 Kilometer an Wander- und Bergwegen, Routen, Steigen sowie Tracks ergangen und erlebt werden. Von Ötz lässt sich mit der Bergbahn in wenigen Minuten das Wandergebiet in Hochötz erreichen, der perfekte Ausgangspunkt für Wanderungen ab 2.000 Meter. Wer höher hinaus möchte, der findet immer inneren Ötztal zwischen Sölden, Vent und Obergurgl jede Menge 3.000er um seine Gipfelsammlung zu vervollständigen.

Wandern als Lebenselixier für Körper und Seele

Dass Wandern den Körper trainiert und ihm gut tut, ist allseits bekannt, doch dass es sich auch positiv auf die psychische Gesundheit und Kreativität auswirkt, wurde nun von Wissenschaftlern der Stanford University belegt. Wandern in der freien Natur reduziert krankhaftes Grübeln, das im Extremfall zu geistiger Krankheit führen kann. Im Vergleich zu Spaziergängen in urbanem Gebiet entspannt es Gehirnbereiche wie den präfrontalen Kortex, der für ständiges Kontrollieren und Nachdenken zuständig ist, ungleich mehr. Eine Untersuchung der University of British Columbia bestätigte zudem, das Wandern die Gedächtnisleistung im Alter steigert und Kindern mit Aufmerksamkeitsdefiziten und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) hilft sich zu entspannen und sich besser zu konzentrieren.

Mit diesen Erkenntnissen lassen sich grüne Wiesen, satte Wälder mit Gebirgsbächen und forsche Felsen noch besser erkunden und genießen. Die frische Luft beschwingt und lässt über den einen oder anderen Muskelkater, der absolvierte Touren unmissverständlich bestätigt, entspannt hinwegsehen.